Anzeichen für Legasthenie

legasthenie-anzeichenFolgende Verhaltensweisen können Anzeichen für eine möglicherweise vorliegende Legasthenie/Dyskalkulie sein:

Im Vorschulalter:

Das Kind

  • handelt schneller als es denkt
  • lernt später als normal sprechen bzw. hat eine undeutliche Aussprache
  • kann Farben nicht bezeichnen
  • wählt falsche Bezeichnungen für Gegenstände (z.B. „Ball“ für „Baustein“)
  • interessiert sich nicht für Kinderlieder bzw. Kinderreime
  • lernt später als normal gehen
  • hat Schwierigkeiten mit der Körperkoordination (z.B. beim Tanzen)
  • überschreitet beim Malen regelmäßig den Blattrand
  • stolpert überdurchschnittlich häufig
  • kann sich Richtungen und Reihenfolgen nicht merken
  • nimmt Spielregeln nicht wahr bzw. will sie nicht einhalten
  • hat einen „eigenen“ Ordnungssinn
  • hat eine hohe Merkfähigkeit
  • ist ausgesprochen kreativ und phantasiebegabt
  • stellt sich sehr geschickt bei technischen Dingen an (z.B. Spielen mit Konstruktionsmaterial)

Im Schulalter:

Das Kind

  • ist beim Schreiben, Lesen und Rechnen leicht ablenkbar
  • wirkt zeitweise abwesend oder verträumt
  • beginnt von Dingen zu sprechen, die nicht zum Thema passen
  • zeigt beim Schreiben, Lesen und Rechnen eine auffallend verkrampfte Körperhaltung
  • beklagt sich über Sehschwierigkeiten bzw. das Verschwimmen der Buchstaben und Zahlen
  • fragt bei Diktaten immer wieder nach
  • macht nur widerwillig seine Hausaufgaben
  • kann sich in der Schule und auf dem Schulweg nur schwer orientieren
  • kann seine Schulsachen nicht bzw. nur mit Hilfe in Ordnung halten